Einsatzplanung digital

Straßenmeister erfassen die täglichen Vorkommnisse mit dem Tablet. Wobei individuell erstellte Stammdatenlisten, als Dropdown Menü, die Eingabe erleichtern und strukturieren. Standortdaten werden automatisch mitgeschickt und Fotos, sowie Unterschriften und Sprachaufnahmen können angehängt werden. Die Daten werden in Echtzeit – bei Netzkontakt – zum Server und damit zur Weboberfläche weitergeleitet.

Auf der Weboberfläche erlauben vielfältige Programmfunktionen einen optimalen Überblick. Hier kann strukturiert, kategorisiert und gerichtsverwertbar abgespeichert werden. E-Mails angestoßen, Telefonate geführt, automatische Rechnungen erzeugt und exportiert werden.

Im vernetzten System ist auch eine Rückmeldung auf das Tablet möglich. Somit sind die Reaktionswege extrem kurz.

Die Aktenordner der NetwakeVision Kunden wurden zu Geschichte. Die Straßenbetriebsdienst Mitarbeiter benötigen nur noch ein mobiles Android Endgerät

Aufgenommene Ereignisse/ Attribute sind leicht auf der Karte wieder auffindbar

Standard-Formulare für die mobile Applikation POI:

  • Baumkontrolle
  • Aufnahme Werbeanlagen
  • Streckenkontrolle
  • Unfallaufnahme
  • Bauwerkskontrolle
  • Spielplatzkontrolle
  • Fließgewässeraufnahme

…und viele mehr. Nach den Bedürfnissen des Anwenders im Self-Service individuell zusammenstellbar.


Automatische Datenerfassung im Fahrzeug
– Winterdienst und Sommerdienst

Eine Spezialelektronik-Einheit wird fest in die LKWs eingebaut und mit dem Bedienpult des Fahrzeugs verbunden. Automatisch werden arbeitsrelevante Daten, vorwiegend im Winterdienst erfasst. Rüstzeiten, Pflugstellung, Salz und Sole Mengen werden in Verbindung gebracht, mit Ortsangaben für Bundes- Kreis- oder Ortsstraßen. Eine optimale, auf den Eigentümer der Straße referenzierte Abrechnung wird digital möglich und kann direkt nach dem Einsatz erstellt werden. Auch mit dem System ausgerüstete Lohnunternehmer können dies zur Rechnungsstellung gegenüber dem Amt nutzen.

Echtzeitverfolgung, Mengenplanung, gerichtsverwertbarer Einsatznachweis und Abrechnung mit Lohnunternehmern erlauben eine effiziente Verwaltung.

Die Beweisführung bei Nachfragen aus der Öffentlichkeit ist für für den Mitarbeiter schnell und stichhaltig gegeben: welcher LKW war, zu welcher Uhrzeit, wo im Winterdienst unterwegs. Schnell und einfach kann in die Historie der Einsätze recherchiert werden. Dies hilft bei der öffentlichen Transparenz und Fragen können schnell geklärt oder gerichtsverwertbar gespeichert werden.
Wurde die Hauswand tatsächlich von der Kommune oder dem Landratsamt durch das Räumfahrzeug beschmutzt?